Garten Sichtschutz Pflanzen: immergrün, schnellwachsend und blühend

Wer sich für Garten Sichtschutz Pflanzen entscheidet, schirmt seine Privatsphäre zuverlässig vor neugierigen Blicken ab. Weitere Vorteile: Sichtschutz Pflanzen für den Garten halten als Hecke Wind ab und versperren Eindringlingen den Weg. Einige Arten locken Bienen an und dienen als Brut- und Nährgehölz für Singvögel. Nicht zuletzt sieht ein lebendiger Sichtschutz aus Pflanzen im Garten großartig aus. Ist die Art schnellwachsend, erreicht die Hecke zügig die nötige Sichtschutzhöhe.

Garten Sichtschutz Plfanzen kaufen

Das allseits bekannte „Evergreen“ – auf Deutsch „Immergrün“ ist nicht nur eine Bezeichnung für Lieder, welche sich seit Jahrzehnten einer großen Beliebtheit erfreuen und von Generation zu Generation weitergegeben werden, sondern „Immergrün“ ist mitunter auch eine Bezeichnung für Pflanzen, welche den Menschen das ganze Jahr über ein strahlendes und saftiges Grün in den Garten oder auf den Balkon zaubern.

Blickschutz mit Deko Effekt

Pflanzen gibt es in vielen unterschiedlichen Formen und Farben. Die Menschen nutzen diese nicht nur um den Balkon zu verschönern oder im Garten ein buntes Blumenbeet zu erschaffen, sondern sie verwenden die Pflanzen unter anderem auch als schönen und effektiven Sichtschutz. Denn, auch wenn sich die Nachbarn untereinander gut verstehen, wollen viele dennoch ihre Privatsphäre wahren und nicht das gesamte private Familienleben mit ihnen und den vorbeilaufenden Passanten teilen.

Oft verzichten die Menschen auf einen Sichtschutz aus Kunststoff oder anderen Materialien und nehmen die nahezu nicht vorhandene Privatsphäre in Kauf. Damit ist nun aber Schluss und die Bewohner eines Hauses oder einer Wohnung mit Balkon können sich an immergrünen und schnellwachsenden Pflanzen als Sichtschutz erfreuen.

Höhe und Breite von Garten Sichtschutz Pflanzen

Als Mindesthöhe für einen Garten-Sichtschutz mit Pflanzen gelten 180 cm. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Die Breite der Hecke sollte nicht weniger als 100 cm betragen. Schmalere Hecken können Blicklöcher enthalten und sind als Windschutz weniger effektiv. Ein dichtes Astwerk und große Blätter sind für guten Sichtschutz ebenfalls von Vorteil.

Immergüne oder blühende und schnellwachsende Pflanzen

Die wohl wichtigste Frage, welche sich die Menschen in diesem Zusammenhang stellen müssen, ist die Frage nach der Art der Pflanze. Bevor tiefer in die Materie eingetaucht wird, muss festgelegt werden, ob der Sichtschutz eine immergrüne oder eine blühende und schnellwachsende Pflanze sein soll.

Sommergrüne Hecken werfen im Herbst ihr Laub ab. Sie bieten also vor allem saisonalen Sichtschutz von Mai bis Oktober. Ist der Garten-Sichtschutz aus Pflanzen immergrün, lassen sich neugierige Blicke ganzjährig abweisen. Bei dicht wachsenden und sehr breiten Hecken ist der Unterschied zwischen immergrün und sommergrün weniger wichtig. Die Äste und Zweige reichen aus, um allzu Neugierigen die Sicht zu versperren.

Wuchsgeschwindigkeit der Heckenpflanzen

Die Wuchsgeschwindigkeit ist ein zweischneidiges Schwert. Bei langsamem Wachstum ist weniger Rückschnitt nötig, sodass die Hecken dir weniger Arbeit machen. Dafür benötigen sie länger, um die notwendige Höhe zu erreichen. Umgeben den Garten Sichtschutz Pflanzen, die schnellwachsend sind, trifft das Gegenteil zu: Die nötige Wuchshöhe ist schnell erreicht, dafür steigt der Aufwand beim Rückschnitt.

Frosthärte von grünem Blickschutz

Pflanzen mit guter Frosthärte sind in praktisch allen Lagen in Deutschland frostempfindlichen Hecken vorzuziehen. Ein einziger Extremwinter genügt, um temperatursensiblen Heckenpflanzen irreparabel zu schädigen. Im schlimmsten Fall muss du die komplette Hecke austauschen. Wähle lieber gleich für den Garten geeignete Sichtschutz Pflanzen, die winterhart sind.

Top 3 Pflanzen für Sichtschutzhecken

Kirschlorbeer, Eibe und Buche zählen zu den praxiserprobten Klassikern für den effektiven Garten Sichtschutz mit Pflanzen. Die Arten sind erschwinglich, gut für Einsteiger geeignet, robust und benötigen wenig Pflege.

1. Kirschlorbeer

Die Lorbeerkirsche (Prunus laurocerasus), meist als Kirschlorbeer bezeichnet, ist für den Garten-Sichtschutz mit Pflanzen ideal. Spielend erreichen Hecken aus Kirschlorbeer die nötige Mindesthöhe und Mindestbreite. Die Art ist winterhart, immergrün und mit einem jährlichen Zuwachs bis 40 cm schnellwachsend.

Eine dichte Verzweigung und ledrige Blätter sorgen für hervorragenden Wind- und Sichtschutz. Der Kirschlorbeer bevorzugt eine leicht saure Erde und gedeiht an sonnigen bis halbschattigen Standorten. Seine Blüten ziehen Bienen und Schmetterlinge an, denen wiederum Vögel folgen. Der dekorative Fruchtschmuck dient ebenfalls als Nahrungsquelle für unsere gefiederten Freunde.

2. Eibe

Die Eibe (Taxus baccata) zählt zu den beliebtesten Nadelgehölzen für Garten-Sichtschutz aus Pflanzen. Ihre Frosthärte und Robustheit sind vorzüglich. Weder Extremfrost noch Abgase von Autos können der Eibe etwas anhaben. Deshalb eignet sie sich ausgezeichnet für Hecken im urbanen Raum und in sehr kalten Lagen.

Die Art kommt mit allen Lichtverhältnissen zurecht, ist immergrün und mit einer Wachstumsgeschwindigkeit von 30 cm pro Jahr moderat schnellwachsend. DIe Ansprüche der Eibe an den Boden sind gering. Auch auf kargem Untergrund gedeiht sie gut.

Weiche und dunkelgrüne Nadeln zieren diese Pflanze. Mit ihrem Erscheinungsbild ist sie ein absoluter Blickfang im Garten und zeichnet sich auch gut als Rückzugsort für Vögel und andere Lebewesen.

3. Rotbuche

Mit einer Wachstumsgeschwindigkeit bis zu 50 cm pro Jahr ist die Rotbuche (Fagus sylvatica) besonders schnellwachsend. Wie alle Buchen ist sie nicht immergrün, sondern laubwerfend. Ein ganzjähriger Sichtschutz mit der Buchenhecke lässt sich trotzdem erreichen. Das Astwerk ist sehr dicht und die Pflanze wächst sehr stark in die Breite, wenn du sie lässt. Bis zu 800 cm sind möglich. Bereits ab 200 cm versperren die Äste und Zweige einer Buchenhecke auch ohne Blätter zuverlässig die Sicht.

Von der Vollsonne bis zum Vollschatten kommt die Rotbuche mit allen Lichtverhältnissen klar. Der Boden am Standort sollte für diesen Garten-Sichtschutz mit Pflanzen frisch, feucht und nährstoffreich sein. Wichtig: Buchen sind nicht salzverträglich. Halte also beim Streuen im Winter immer etwas Abstand zur Hecke.

Weitere Klassiker

Unter den Klassikern versteht man immergrüne und robuste Pflanzen, welche auch im Winter in einem saftigen Grün erstrahlen und somit etwas Farbe in die triste Landschaft zaubern. Liguster, Schachtelhalm, Hainbuche, Eibe, Thuja und Buchsbaum sind einige dieser beliebten Klassiker.

Der Liguster

Seit Jahren ist der Liguster eine beliebte Heckenpflanze, was auf seine Robustheit und Pflegeleichtigkeit zurückzuführen ist. Diese immergrüne Heckenpflanze ist zudem sehr schnellwachsend und bietet somit den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken.

Der Schachtelhalm

Diese schnellwachsende, grüne Pflanze sollte am besten in Töpfen gepflanzt werden, da sie sich sonst unaufhaltsam ausbreitet und schnell Überhand im Garten nimmt. Aus diesem Grund eignet sich der Schachtelhalm auch für den Sichtschutz auf einem Balkon oder auf einer Terrasse.

Thuja – der Lebensbaum

Der Dauerbrenner unter den Sichtschutz-Pflanzen ist der Lebensbaum. Diese Pflanze bietet ein wunderschönes und dichtes Blattwerk und sorgt nicht für Sichtschutz, sondern zugleich für eine ansprechende, grüne, saftige Optik.

Die Hainbuche

Die Hainbuche, welche eigentlich der Familie der Birke angehört, erstrahlt in einer immergrünen Blätterpracht. Lediglich im Herbst verfärben sich die Blätter leicht gelb, doch das macht diese Art der Hecke nur noch interessanter.

weitere Kletterpflanzen

Kletterpflanzen sind so eine Sache – entweder man mag sie oder man verabscheut sie – dazwischen gibt es in der Regel nichts. Die Kletterpflanzen erstrahlen in der Regel in einem saftigen Grün und zeichnen sich durch ihre schnellwachsende Eigenschaft aus. Bekannt sind vor allem Efeu und Clematis.

Efeu

Der Klassiker unter den Kletterpflanzen breitet sich schnellwachsen und in schöner grüner Farbe an den Fassaden der Gebäude aus. Einzig und allein erfordert er eine Rankhilfe.

Schnellwachsende Ziergräser

Asien ist ein Kontinent, mit welchem eine gewisse Faszination einhergeht. Mit den schnellwachsenden Ziergräsern, wie zum Beispiel Bambus holen sich die Menschen nicht nur ein Stück Asien nach Hause, sondern schaffen 

sich auch einen sehr schönen und robusten Sichtschutz an.Bambus kann dabei sehr gut und einfach in die gewünschte Höhe gebracht werden und wächst sehr schnell nach. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Bambus auch im Winter robust ist und in seiner grünen Farbe blüht. Aber auch das Elefantengras, welches unter dem Namen Chinaschilf bekannt ist, stellt einen guten Sichtschutz dar und ist eine sehr gute Alternative zum Bambus.

Der Bambus

Der Bambus zeichnet sich durch robuste und winterfeste Eigenschaften aus. Als Immergrün blüht der Bambus das ganze Jahr über in saftig grünen Farben. Außerdem ist dieses Gras sehr wuchsfreudig und wächst auch, nachdem es geschnitten wurde, sehr schnell nach.

Das Elefantengras

Das Elefantengras wächst nicht nur hoch hinaus, sondern ist zudem äußerst pflegeleicht und robust. Besonders schön ist bei dem Elefantengras die gelbe Färbung dieses besonderen Grases.

Die blühenden Hecken

Wunderschön blühende Hecken sorgen im Sommer für eine wunderschöne Blütenpracht an dem Sichtschutz und stellen einen echten Hingucker dar. Vor allem die Hortensie, der Blauregen, der Hibiskus und der Flieder erfreuen sich einer großen Beliebtheit.

Die Hortensie

Um die Hortensie als Hecke nutzen zu können, muss man lediglich auf die Wahl der richtigen Hortensiensorte achten. Für die blühenden Hecken eignen sich vor allem Bauernhortensien und Rispenhortensien.

Der Blauregen

Der Blauregen erblüht von Mai bis Juni in einem wunderschönen violettblauen Blütenmeer. Aber auch nach der Blütezeit erstrahl der Blauregen in einem saftigen Grün. Als Kletterpflanze braucht sie jedoch eine Rankhilfe.

Der Hibiskus

Beim Hibiskus muss einzig und alleine beachtet werden, dass nicht alle Sorten robust und winterfest sind. Von Juni bis September trägt diese wunderschöne Hecke prächtige Blüten in weißer, roter und violetter Farbe.

Der Flieder

Eine besonders interessante und beliebte Pflanze ist der Flieder. Dieser überzeugt mit drei interessanten und vorteilhaften Eigenschaften. Er blüht in wunderschönen Blüten von Mai bis Juni und erstrahl den Rest des Jahrs in einem schönen und saftigen Grün. Dazu kommt der angenehme Geruch, welchen die Blüten absondern und somit für ein natürliches Aroma im Garten oder auf dem Balkon sorgen. Zu guter Letzt ist der Flieder äußerst pflegeleicht und somit mit nicht sonderlich viel Arbeit verbunden.

Der Sichtschutz aus Bäumen

Wenn es keine Regeln zu beachten gibt und keine Nachbarn sich über die Pflanzen beschweren können, kann man auch auf den Sichtschutz bestehend aus Bäumen zurückgreifen. Dem Geschmack sind dabei keine Grenzen gesetzt und man kann sich voll und ganz auf seinem eigenen Grundstück austoben. Als netter Nebeneffekt kann man sich Obstbäume pflanzen und zur Erntezeit leckere Äpfel, Birnen oder Kirschen von den Bäumen pflücken.

Sichtschutz Pflanzen als Containerware, Ballenware oder wurzelnackt

Sichtschutz-Pflanzen erhältst du in drei möglichen Varianten: als Containerware, als Ballenware oder wurzelnackt. Bei Containerware befinden sich die Sichtschutz-Pflanzen für den Garten im selben Gefäß, in dem sie in der Baumschule kultiviert wurden. Die Wurzeln sind deshalb unverletzt und wachsen schnell an. Ein weiterer Vorteil: Containerware ist ganzjährig lieferbar.

Entscheidest du dich, für deinen Garten Sichtschutz-Pflanzen zu kaufen, die als Ballenware geliefert werden, ist ganzjährige Lieferbarkeit nicht gegeben. Ballenware wächst in der Baumschule im Freiland. Der Wurzelballen mit Muttererde wird direkt vor dem Versand mit einem Spaten ausgestochen. Das ist nur nach Abwurf der Blätter ab Oktober und vor dem Austrieb neuer Blätter bis März/April möglich.

In der wurzelnackten Variante wählst du für deinen Garten Sichtschutz-Pflanzen zum günstigsten Preis. Den geringen Kosten steht aber ein Nachteil gegenüber. Die Ausfallquote liegt mit 20 bis 30 Prozent deutlich höher als bei Containerware oder Ballenware.